Historie - Zemmler Siebanlagen
348624
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-348624,page-child,parent-pageid-348618,eltd-cpt-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,moose child-child-ver-1.0.0,moose-ver-1.2, vertical_menu_with_floating,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
Zemmler Fahnen

Historie

2000

Heiko Zemmler gründet das Unternehmen ZEMMLER und startet mit der Vermietung sowie mit dem Handel von Ersatzteilen und Gebrauchtmaschinen von Siebanlagen des dänischen Herstellers Vedbysonder Maskinfabrik und des schwedischen Herstellers Svedala, die kurz darauf die Produktion einstellen.

2001 – 2006

Eine enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung der MS 2001 des dänischen Herstellers Ellegaard  führt dazu, dass Heiko Zemmler anschließend als freier Händler für die Firma tätig ist. Er verkauft, vermietet und bietet den Ersatzteilservice nun auch für MULTI SCREEN Siebanlagen deutschlandweit an. Mit der Einstellung der ersten drei Mitarbeiter und dem Kauf eines Produktionsstandortes in Großräschen war es möglich Ersatzteile und komplette Baugruppen (z.B. die Doppeltrommel) für die Anlagen von Ellegaard zu fertigen.

2001 – 2006

Eine enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung der MS 2001 des dänischen Herstellers Ellegaard  führt dazu, dass Heiko Zemmler anschließend als freier Händler für die Firma tätig ist. Er verkauft, vermietet und bietet den Ersatzteilservice nun auch für MULTI SCREEN Siebanlagen deutschlandweit an. Mit der Einstellung der ersten drei Mitarbeiter und dem Kauf eines Produktionsstandortes in Großräschen war es möglich Ersatzteile und komplette Baugruppen (z.B. die Doppeltrommel) für die Anlagen von Ellegaard zu fertigen.

2007 – 2008

Heiko Zemmler erwirbt  die Rechte an der MULTI SCREEN® und Ellegaard stellt seine Produktion ein. Die betrieblichen Voraussetzungen führen zum direkten Produktionsbeginn der MS 2001 am Standort Großräschen „Made in Germany“. Bereits Ende 2007 verlässt die erste Zemmler Siebanlage die Produktion. Grundstein für eine ganze Produktionslinie und weiteren Entwicklungen ist nun gelegt.

2009

Das Unternehmen wurde mit dem Zukunftspreis Brandenburg ausgezeichnet.

2009

Das Unternehmen wurde mit dem Zukunftspreis Brandenburg ausgezeichnet.

2012

Mittlerweile umfasst das Produktportfolio 5 Maschinentypen, jeweils als mobile und stationäre Variante von MS 1600 bis hin zur MS 6700 mit einer Siebleistung von 30 m3/h bis zu 180 m3/h.

2015

Zemmler feiert 15-jähriges Firmenjubiläum. Inzwischen gehört zum Unternehmen ein breit aufgestelltes Händlernetzwerk in Deutschland und Europa, ein flächendeckender Mietparkverbund, Gebrauchtmaschinenhandel und Ersatzteilservice für Siebanlagen.  Weit über 150. Maschinen würden bereits am Produktionsstandort in Großräschen produziert.

2015

Zemmler feiert 15-jähriges Firmenjubiläum. Inzwischen gehört zum Unternehmen ein breit aufgestelltes Händlernetzwerk in Deutschland und Europa, ein flächendeckender Mietparkverbund, Gebrauchtmaschinenhandel und Ersatzteilservice für Siebanlagen.  Weit über 100. Maschinen würden bereits am Produktionsstandort in Großräschen produziert.

2016

Begrenzte Kapazitäten am Produktionsstandort in Großräschen und eine steigende Nachfrage nach Doppeltrommelsiebanlagen veranlassen Zemmler Siebanlagen zum Kauf größerer Produktionshallen im 20km entfernten Massen (Brandenburg). Der Umzug der Produktion erfolgt im Oktober 2016.  Zemmler Siebanlagen entwickelt die MS 1600 Starter und erweitert damit sein Portfolio für Kleinanwender.